Dienstag, 31. Dezember 2013

Montag, 23. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern 
 
Frohe Weihnachten – Merry Christmas – Joyeux Noël – Vrolijk Kerstfeest – E guëti Wiënachtä – 
 God Jul – Prejeme Vam Vesele Vanoce – Feliz Navidad – Wesolych Swiat Boas Festas  
Schéi Krëschtdeeg  – Sretan Bozic – Buon Natale – Nollaig Shona Dhuit – Kala Christougenna Noflike KrystdagenZalig Kerstfeest Hyvää Joulua Gledhilig jól – Vasel Koleda  

Wenn uns bewusst wird, daß die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, das wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.
© Roswitha Bloch (*1957)
 

Sonntag, 22. Dezember 2013

Schneeflöckchen aus dem Backofen

Wenn es schon nicht schneit backe ich mir eben meine Schneeflöckchen :-)
Diesmal habe ich die Zutaten, außer der Speisestärke verdoppelt. Somit
wurden es ca. 150 Schneeflöckchen.

500g Butter
200g Puderzucker
2 P. Vanillinzucker
200g Mehl
250g Speisestärke (nicht verdoppelt)
100g gemahlene Mandeln
Mark von 2 Vanilleschoten
Puderzucker zum bestreuen

Butter, Puderzucker, Vanillinzucker und Vanillemark cremig rühren.

Mehl und Speisestärke darüber sieben, Mandeln zufügen, alles unterrühren.

Teig zugedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Haselnussgroße Kugeln fomen und auf, ein mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen. Mit einer Gabel die Kugeln etwas flach drücken. Die Gabel immer schön in Mehl tauchen, so bleibt der Teig nicht kleben.

Die Schneeflöckchen brauchen Platz! 30 Stück pro Blech hat bei mir gut funktioniert.
Jeder Backofen arbeitet anders. Bei 175° 10-15 Minuten backen. Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen....... fertig!
Lecker! Und wer sich nun fragt warum das Gebäck Schneeflöckchen heißt, sieht ja nicht so aus, der weiß es spätestens beim genießen :-)

Liebe Grüße zum 4. Advent
Hilda

Samstag, 21. Dezember 2013

Diese Türkränze.....

.....habe ich noch gar nicht gezeigt.

Frau Mama und mein Schwesterlein Petra hatten sich Türkränze für die Adventszeit gewünscht. So habe 
ich mich mit meiner Patenmaus Steffi ans werkeln gemacht. Entstanden sind hierbei diese Kränze.

Die Styroporkränze (30cm) wurden umstrickt und dann dekoriert.

In rot gehalten für Petra...


 ....und für Frau Mama in silber.


Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent.

Liebe Grüße
Hilda

Montag, 16. Dezember 2013

Meine Anleitungen.....

Hallo meine Lieben,

ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass meine Anleitungen ab sofort wieder zur Verfügung stehen. Natürlich auch "Oma's Rosenzöpfchen".


 Schönes Gefühl zu sehen wie alles wieder in die Reihe kommt :-) Ich könnte noch stundenlang weiter machen und tun.  Aber die Uhr mahnt mich..... Morgen ist früh Tag.

Ab sofort also wieder "Klick und zack" anstatt Email und warten :-)))

Habt einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Hilda


Samstag, 14. Dezember 2013

Eigentlich bin ich kein Fan von Christstollen....

aber ich backe gerne und so ein Stollen ist doch ein nettes Geschenk. Also hatte ich heute ein Date mit der Weihnachtsbäckerei :-) Um 8.00 Uhr ging es los und gegen 16.00 Uhr waren die zwei Riesenoschis 
-á 3 Kilogramm- fertig.

Was drinnen ist möchtet Ihr wissen.....Rosinen, Orangeat und Zitronat, Mandeln, Butter und Marzipan, Haselnussbrand..... wo das Rezept zu finden ist sage ich Euch weiter unten.


Da klebt übrigens nix. Toll!

Schön in Form bringen..... das muss ich wohl nochmal üben.... lach.


Wie das duftet..... lecker, ich muss wohl doch probieren :-)


Während Mauzi sich, genervt von dem "Durcheinander", verkrochen hat, war Gimli selbstverständlich von Anfang bis Ende präsent und leckte sich des Öfteren das Mäulchen. Die in Haselnussbrand angesetzten Rosinen, die sich auf dem Boden wiederfanden, habe ich aber ganz flugs entsorgt. Keine Chance 
Gimlischatz :-)


Es hat Spaß gemacht nach diesem Rezept von Andrea zu arbeiten. Ihr findet es hier.

Der Stollen läßt sich nicht nur gut arbeiten..... nööö.... der schmeckt sogar und das auch warm :-)


Ich wünsche Euch einen gemütlichen 3. Advent.

Liebe Grüße
Hilda

Dienstag, 10. Dezember 2013

Das Shop-Gedöns hat ein Ende

Hallo meine Lieben,

wie viele von Euch wissen hatte ich oftmals Probleme mit meinem Shop. Bei jedem Serverumzug war irgendetwas. Dateien fehlten oder waren verschoben, Banner befanden sich nicht mehr da wo sie hin gehörten, der Shop wurde gehakt und und und. Vor ein paar Wochen war es dann wieder so weit. Nix funktionierte, nicht einmal der Mailverkehr.

Diesmal war mein Hoster der Meinung mein Shop wäre veraltet und es gäbe kein Update mehr für diese Software. (oje... das alles auch noch zum Beginn des Weihnachtsgeschäftes). Er empfahl mir mehrere Shop-Softwares die ich mir anschaute. Ich entschied mich für Shopware. Er installierte und war wohl auch von dieser Shop-Variante begeistert. Jedenfalls machte es ihm Spaß zu schauen was man alles so machen könnte. Sah also alles gut aus...... bis auch hier die Probleme anfingen. "Alle Artikel" müßten neu eingegeben werden weil, wie gesagt..... der alte Shop war eben zu alt. Jesses...... alles neu eingeben.... Prost Mahlzeit. Nun gut, zum Stress im Büro kam dann eben noch ein wenig Stress dazu. Ich machte mich also ran und fing an die Artikel neu einzupflegen. Natürlich habe ich im Gegenzug immer schön getestet ob der Shop auch läuft und alles ordnungsgemäß funktioniert. Pustekuchen...... was ich eingegeben hatte schon, sogar die Versandkosten (wo ich mich erstmal durchfinden mußte und stolz wie Oskar war das es funktionierte :-)) Die Mails funktionierten aber nicht und ich schickte meinem Hoster eine Mail. Antwort: "Setzen sie erstmal ihren Shop auf und wenn sie fertig sind melden sie sich. Wir richten dann die Mailserver für sie ein". Hm..... na ja, wenn er meint. Also habe ich fleissig Artikel eingegeben. Nachdem ich 2 Stämme komplett drin hatte, wollte ich dass der Shop ordnungsgemäß funktioniert. Ich schrieb wieder eine Mail. Als ich nach 2 Tagen noch immer nichts gehört hatte rief ich wieder an. Boahhh..... da durfte ich mir aber etwas anhören. Von wegen "er" hätte Stress jetzt vor Weihnachten (ich nicht!?) und jeder Kunde würde anrufen und wollte was. Er müsse eine Familie ernähren und er könnte nicht alles kostenlos machen. Du liebe Güte...... ich hatte gar nichts gesagt von "umsonst machen". Jetzt kam ich mir auch noch vor wie so ein Schnorrer. Wie es so meine Art ist, habe ich trotzdem immer wieder versucht das Gespräch in eine vernünftige Bahn zu lenken.  Vergeblich..... es ging so weit, dass ich ihm den Hörer aufgelegt habe. Ich war sowas von genervt, fix und fertig und habe Rotz und Wasser geheult.

Für mich war es das. Schluss aus Feierabend mit diesem verdammten Nervenkrieg..... basta.

Jedenfalls für 2 Tage :-) Es hat mich nicht losgelassen und ich habe angefangen im Internet zu recherchieren. Ich wollte einfach wissen ob Andere auch so viel Theater mit ihren Shops bzw. mit ihrem Hoster haben. Es gab natürlich mehr und weniger zufriedene Shopanwender. Aber bei den äußerst Zufriedenen wurde sehr oft ein Hoster genannt der wohl so ziemlich alles möglich macht sogar am Wochenende, Silvester und und und... gibt es das wirklich?). Hm.... vielleicht sollte ich doch nochmal.....

Ja, ich sollte :-) Ich schrieb eine Mail und wurde von einem netten Herrn angerufen. Ich erzählte ihm mein ganzes Desaster ohne wenn und aber :-) (der arme Kerl). Nach einer umfangreichen und sehr informativen Beratung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich doch nicht alles hinschmeißen aber schnellstmöglich den Hoster wechseln wollte. Der nette Herr fragte ob ich die Sache mit meinem "alten" Hoster selber regeln wollte oder ob die Firma das übernehmen sollte. Zuerst hatte ich mal wieder gemischte Gefühle und dachte einen Augenblick daran es selber zu tun. Doch dann entschied ich mich um. Ich schrieb eine Vollmacht und beauftragte die Firma. Zum Glück! Denn auch hier gab es Kasperletheater.

Ich bekam noch eine Mail vom "alten" Hoster indem er mir mangelnde "Fairness" vorwarf. Donnerknispel.... was soll ich davon halten? Nix! Von wegen ich könnte nicht einen neuen Shop installieren lassen und nach einer Woche kündigen. Aber 4 Jahre lang immer wieder Probleme haben..... das kann ich, oder wie? Den "leeren Shop" hat er nicht zur Verfügung gestellt. Er wollte dafür 350,00 € haben.

Jedenfalls hat der neue Hoster das alles für mich geregelt, wofür ich unendlich dankbar bin.

Das war aber noch nicht alles..... das Beste kommt noch. Einen Tag später, bekam ich am Abend eine Mail des netten Herrn. Er fragte mich. "was halten sie denn davon?" Ich klickte den angegebenen Link an und bin fast vom Sofa gefallen :-) Wie schöööön.... Shopware für Hildas-Wollstuebchen sowas von toll aufgemacht. Totale Begeisterung und Freude machten sich breit. Jesses.... sofort war ich wieder voller Tatendrang, ich  wollte gleich loslegen. In einer weiteren Mail bat mich der nette Herr allerdings erstmal keinerlei Änderungen vorzunehmen. Das kam dann auch irgendwie richtig. Denn lange hatte ich keinen so entspannten Abend wie an diesem Tag. Einfach mal nix tun. Sofaliegen und lesen...... weiß nicht wann ich das zuletzt hatte.

Die nächste Überraschung folgte schon am folgenden Tag. ALLE ARTIKEL aus meinem alten Shop waren plötzlich im neuen Shop. Und nicht nur die Artikel. Nein, einfach alles. Kunden, Bestellungen, Formulare.... einfach alles. Selbst die Mails funktionierten. Gibt es das..... wie kann das möglich sein? Ja, das gibt es und es ist möglich. Der neue Hoster hat alles aus meinem "alten" Shop in den neuen Shop übernommen. Ich kann gar nicht beschreiben was in mir vorging. Immer wieder habe ich geklickt und geschaut ob es wirklich wahr war :-) Ja, es ist so. Wie dumm ich doch war und nicht längst den Hoster gewechselt habe!!!

Wenn einem so viel Gutes wird beschert...... dann ist das eine ganz dicke Empfehlung wert! Ich bin so froh an die Firma AIXPRO geraten zu sein!

Und wer meinen neuen Shop noch nicht gesehen hat kann ihn sich hier ansehen. Ich bin noch dabei ein wenig zu sortieren, aber ansonsten ist alles fertig.

Die totale Katastrophe und Weihnachtsgeschäft futsch. Aber trotzdem ein zufriedenes Ich. Alles wird gut :-)

Habt einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Eure
Hilda