Samstag, 14. Dezember 2013

Eigentlich bin ich kein Fan von Christstollen....

aber ich backe gerne und so ein Stollen ist doch ein nettes Geschenk. Also hatte ich heute ein Date mit der Weihnachtsbäckerei :-) Um 8.00 Uhr ging es los und gegen 16.00 Uhr waren die zwei Riesenoschis 
-á 3 Kilogramm- fertig.

Was drinnen ist möchtet Ihr wissen.....Rosinen, Orangeat und Zitronat, Mandeln, Butter und Marzipan, Haselnussbrand..... wo das Rezept zu finden ist sage ich Euch weiter unten.


Da klebt übrigens nix. Toll!

Schön in Form bringen..... das muss ich wohl nochmal üben.... lach.


Wie das duftet..... lecker, ich muss wohl doch probieren :-)


Während Mauzi sich, genervt von dem "Durcheinander", verkrochen hat, war Gimli selbstverständlich von Anfang bis Ende präsent und leckte sich des Öfteren das Mäulchen. Die in Haselnussbrand angesetzten Rosinen, die sich auf dem Boden wiederfanden, habe ich aber ganz flugs entsorgt. Keine Chance 
Gimlischatz :-)


Es hat Spaß gemacht nach diesem Rezept von Andrea zu arbeiten. Ihr findet es hier.

Der Stollen läßt sich nicht nur gut arbeiten..... nööö.... der schmeckt sogar und das auch warm :-)


Ich wünsche Euch einen gemütlichen 3. Advent.

Liebe Grüße
Hilda

Kommentare:

  1. Juj meine Liebe da hast du was gemacht jaaaaa wie das duftet rieche ich auch ohne dabei zu sein kenn es gut diesen Duft ,tolles Rezept schon Gespeichert . Lieben Gruß und Vorsicht zuviel macht Schlank haha Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hilda,
    der leckere Duft zieht zu mir rüber.Deine Stollen sehen prächtig aus.
    Ich wünsche Dir einen schönen 3.Advent
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Gestern habe ich auch Stollen gebacken!
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön!
    Die Weihnachtsbäckerei ist bei mir geschlossen, ich kriege die Hosen auch ohne nicht mehr zu. :)
    Um so lieber schaue ich mir deine Stollen an. Gut, dass sie nicht bis zu mir duften, aber ich kann mir nach der Beschreibung gut vorstellen wie lecker die doch schmecken.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Hilda,
    deine Stollen sehen genauso toll aus, wie sich das Rezept liest, danke für den Link! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hilda,

    deine Stollen sehen toll aus. Wir essen meine auch mit Begeisterung und weil ich so viele gebacken habe, habe ich mir dann Stollenhauben gegönnt. Was soll ich dir sagen: die Stollen haben nicht nur eine tolle Form, sie werden auch noch richtig frisch, nicht so trocken.

    Liebe Grüße von Catrin.

    AntwortenLöschen
  7. Oh, liebe Hilda, Stollen selber backen ist ein gutes Werk. Hab ich auch gemacht als ich mit den Kindern noch daheim war. So viele frische Zutaten braucht es und es ist ein ganzes Stück Arbeit. Aber es lohnt sich. Viel Freude beim Verschenken.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  8. WOW, liebe Hilda, was hast du dir Mühe gegeben so tolle Fotos von deiner Weihnachtsbäckerei zu machen!
    Da kriegt man ja richtig Appetit und Lust aufs selber backen!

    LG Susi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo HIlda,

    so eine Mühe mache ich mir auch nicht, wenn dann lasse ich lieber backen ;o)))))

    Ich danke dir für deine Glückwünsche zu meinem Geburtstag

    und ich wünsch dir einen schönen Start in die vierte Adventwoche

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmh...das sieht ja super lecker aus,da hätte ich auch gerne ein Stück probiert:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen

Schön dass Du hier warst! Ganz lieben Dank für Deine netten Worte.

Herzliche Grüße
Hilda