Sonntag, 9. Januar 2011

Mit Mauzi zum Tierarzt.....

..... war immer eine Tortour. Für den Doc, für mich und ganz besonders für Mauzi.

Mauzi mußte dringend zum Impfen. Nachdem ich selber eine kleine OP hatte und nicht tragen durfte machte uns das Wetter einen weiteren Strich durch die Rechnung. So kam es das wir 5 Wochen über den Termin waren. Gestern war es dann soweit. Ich habe mich den ganzen Morgen "unauffällig" verhalten und mich sehr darum bemüht Mauzi nichts von der bevorstehenden "Untat" merken zu lassen. Wie immer konnte sie jedoch Gedanken lesen :-) verkroch sich und ließ mich nicht an sich ran. Nach einer guten halben Stunde "Nachlaufen und Verstecken", und einem Kampf mit Gimli der Mauzi unbedingt wieder befreien wollte, haben wir uns dann darauf geeinigt mit Lieblingsbärchen im Körbchen loszudüsen.

Während der Fahrt, Mauzi war wie immer beim Autofahren ganz lieb und träumte sich in die Bäume, dachte ich schon an das nächste Problem. Unser Doc ist in Rente und hat an den Nachfolger übergeben. Aufgrund ihrer schlimmen Erlebnisse in frühester Lebenszeit ist Mauzi sehr, sehr scheu und läßt Niemanden an sich ran. Es war immer ein Desaster mit Mauzi beim Tierarzt. Was würde das wieder geben? Zu allem Übel habe ich in der Nacht zuvor auch noch geträumt dass sie aus der Praxis getürmt ist :-) Jesses........

Angekommen in der Praxis war es erst einmal wieder sehr lustig und spannend. Ich liebe es inmitten all der Tiere und ihren Frauchen und Herrchen zu sitzen und zu beobachten. Dann war es soweit "Mauzi bitte". Oje.... ich war sowas von nervös und ging erstmal in die falsche Richtung :-) bis die Arzthelferin rief: "Hallo hier gehts lang". Oha.... umkehr und zurück in entgegengesetzte Richtung ins Zimmerlein. Der Arzt kam und stellte sich vor. Ich vergewisserte mich erstmal dass die Türe auch richtig verschlossen war.... lach. Ich öffnete das Körbchen und der Doc unterhielt sich mit Mauzi. "Ich nenne Dich Mausi...... und erzählte und erzählte. Hm.... Mauzi war ganz ruhig und sah den Fremden mit ihren großen Kulleraugen an. Und dann...... ließ sie sich nicht nur streicheln sondern auch noch, ohne sich nur einmal zu wehren ganz ohne Fauchen, von ihm aus dem Körbchen tragen. Gibt es das? Es war jedesmal eine Tortour das Körbchen von Mauzi zu befreien :-) Bei einem früheren Besuch sagte eine der Helferinnen: "nutzt alles nix..... wir müssen sie rausschütteln". Na, die hat Hilda nicht gekannt wenn es um Mauzi geht. Da bin ich dazwischen und habe geflötet: "weg da, hier wird nix rausgeschüttelt".

Jooo.... und jetzt kommt da ein Arzt der macht das einfach mal so ganz ohne Probleme. Alles super gelaufen. Untersucht, geimpft..... alles bestens. Ich frage mich wie das sein kann. Ob Mauzi sich verliebt hat???

Zuhause angekommen...... sofort unter die Bettdecke und erstmal erholen...


...unter Beobachtung von Gimli, der sie nicht aus den Augen ließ.
Als ob er sagen wollte: "schlaf schön, ich passe auf dich auf" :-)




Gimli hart solange aus bis Mauzi aufwacht und das warme Plätzchen verläßt um dann........


Ach...... war das wieder aufregend mit meinen beiden Süßen :-)))

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Hilda

Kommentare:

  1. Na das ist ja ein Ding *staun* Da hat wohl wirklich die Chemie gestimmt zwischen DoC und Mauzi :)

    Zum Glück kenne ich solche Aktionen von Kater und Hund nicht. Hund freut sich immer wieder auf dei Tierarztpraxis, weil es da so viele neue Freunde kennen zu lernen gibt und Kater lässt eben schnell alles über sich ergehen, damit er schnell wieder heim kann ;)

    Ganz liebe Sonntagsgrüße schickt Dir

    Bine :o)

    AntwortenLöschen
  2. Na ich würde mal sagen das ihr wohl den "Mauzi-Flüsterer" gefunden habt. Klasse!! Somit ist das zukünftig auch nicht mehr so ein großes Problem. :o)
    Liebe Grüße
    Gnubbel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hilda,
    was für eine Aufregung! Kann ich gut nachvollziehen, unsere gehen da auch nicht gerne hin. Toll dass sich der neue Tierarzt so einfühlsam um Mauzi gekümmert hat, da wird der nächste Besuch sicher entspannter für dich sein. Schöne Bilder von deinen beiden Fellnasen.
    Ich hoffe, du hast dich auch von deiner OP gut erholt und ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Geschichte! Mach Dir kein Gewissen dass Du über der Zeit warst, denn die Impfungen wirken sehr viel länger als gemeinhin angenommen. Wir impfen nur alle zwei Jahre.
    Süss auch die Bilder!
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Mauzi!

    Da hast du aber einen tollen neuen Freund gefunden. Von so einem seelenverwandten Tierarzt hast du bestimmt schon lange geträumt, n
    nicht wahr?

    Was Tiere für ein Gespür haben, lasst sich einfach nicht erklären.

    Gimli hat nach der Impfung so toll auf dich aufgepasst - aber nur solange es wirklich nötig war - lach!

    Liebe Hilda: Eine ganz tolle lebensnahe "Geschichte" mit wunderschönen Bildern.

    Herzliche Grüße Carmen + Jack

    AntwortenLöschen
  6. Also heute dreht sich in meinem Kopf alles um Bloggeschichten, es tut so gut, mal Abwechslung, schließlich besteht unser Leben nicht nur aus Wolle. Du liebst deine Katzen und das kann ich gut nachfühlen, sie enttäuschen uns eigentlich nie...
    Herzlichst Anett

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, die sind ja süß die beiden. Unser Opa Dusty macht sich immer in die Hosen wenn es zum Arzt geht und für Fenija war es Rutine. Da wir einige Zeiten mal wöchendlich zum arzt mußten(187 Besuche in 6 Jahren), wegen ihrer chronischen Mundschleimhautentzündung.Seit vorigen Jahr ging es ihr schlagartig besser da unser Opa Kater das Zepter übergeben hat.
    LG Simone

    AntwortenLöschen

Schön dass Du hier warst! Ganz lieben Dank für Deine netten Worte.

Herzliche Grüße
Hilda